Dein Podcast für Entschleunigung & mehr Selbstvertrauen

071 | 15 Minuten Urlaub für mehr Lebensfreude

Die Übung beginnt bei: 05:55
In dieser Folge gibt es eine angeleitete Entspannungstechnik: Dein innerer Ort der Ruhe. Wir alle sind wohl mittlerweile genervt, dass wir dank der Pandemie keine oder nur wenig Möglichkeiten haben an Orte zu fahren, die uns helfen unsere Energie aufzutanken. Diese Übung hilft dir trotz Lockdown wieder Urlaubsgefühle zu erleben. 

070 | Lockdown-Chaos und mentale Gesundheit – it’s okay not to be okay.

Ein Jahr in der Pandemie ist vergangen. Der Frühling ist angekommen, doch die lang ersehnte Normalität lässt auf sich warten. Weit und breit gibt es kaum noch Chancen sich die Situation „schönzureden“. Das geht an den meisten von uns nicht spurlos vorbei. Soziale Kontakte vermissen, in FOMO versinken, regelmäßige Frustration und die Frage wie lange es uns noch gelingen wird optimistisch oder hoffnungsvoll zu bleiben – All das ist für viele von uns Bestandteil der letzten 12 Monate gewesen. In dieser Folge warten ein paar kleine Reminder auf dich, die dir hoffentlich helfen in dieser schwierigen Zeit ein bisschen Kraft zu sammeln, um trotz Corona-Chaos für dich herauszufinden, was du gerade brauchst und was dir helfen kann.

069 | Über Trauer, Endlichkeit und Hoffnung mit Carina Stöwe

Wieso haben die meisten von uns so große Angst vor dem Tod und der Vergänglichkeit? Wie lange darf ich eigentlich trauern? Stimmt etwas nicht mit mir, wenn ich nach einem Verlust nicht weine? Und was kann ich machen, wenn jemand, der mir am Herzen liegt, vor Trauer keine Worte findet und sich zurückzieht? Carina Stöwe ist Autorin, Gründerin und Projektleiterin der ersten Online-Trauerbegleitungs-Ausbildung und rief 2018 den Podcast „Am Ende interessiert es jede*n – Gespräche vom Leben und Tod“ ins Leben, in dem sie mit den unterschiedlichsten Menschen offen und ohne Berührungsängste über den Tod spricht.
Buchempfehlung: Die Bücher von David Kessler

 

068 | Trotz Lob kein Selbstvertrauen? Über das Hochstapler-Syndrom

Obwohl du regelmäßig Lob, Anerkennung oder sogar Auszeichnungen für deine Arbeit oder deine Persönlichkeit bekommst, glaubst du diese nicht zu verdienen und hast das Gefühl, dass dein Umfeld bloß noch nicht wahrgenommen hat wie unfähig und untalentiert du eigentlich bist? Dann leidest du vielleicht unter dem Imposter Syndrome. In dieser Folge lernst du die fünf Typen des Hochstapler Syndroms nach Valerie Young kennen und erfährst, was du tun kannst um deine Unsicherheiten loszuwerden.

Studie: https://doi.apa.org/doiLanding?doi=10.1037%2Fh0086006
Test: https://testyourself.psychtests.com/testid/3803
Bücher:
Dr. Jessamy Hibberd – The Imposter Cure: How to Stop Feeling Like a Fraud and Escape the Mind-trap of Imposter Syndrome
Sheryl Sandberg – Lean In
Dr Steve Peters – The Chimp Paradox 

067 | Keine Zeit für Self-Care? 5 Mini-Übungen

Self-care erdet uns, stärkt unsere Resilienz, reduziert Anxiety, hilft uns zu entspannen und fördert Selbstliebe und Selbstgefühl. Obwohl wir das alle wissen, erleben viele von uns hin und wieder emotionale Sperrschranken-Momente, in denen wir uns einfach weder Zeit noch Energie einräumen (können), um an unserem Wohlergehen zu arbeiten. In dieser Folge geht es um eine Technik, die die dabei hilft ohne großen Zeitaufwand kleine Self-care Momente im stressigen Alltag zu integrieren.

066 | Wieso schlafe ich so schlecht? Interview mit Dr. Weeß

Liegst du auch oft Nachts wach und kommst einfach nicht zur Ruhe? Ob es am ein –, durch- oder ausschlafen scheitert – viele von uns sind nicht zufrieden mit ihrem Schlaf. Woran das liegen kann und wie wir das Ganze in den Griff bekommen bespreche ich in dieser Folge mit dem Autor, Psychologen, Somnologen und Leiter des Schlafzentrums in der Pfalzklinik Dr. Weeß. Alle Infos zu seiner Arbeit, seinen Seminaren, Büchern und Online-Kursen findest du auf https://www.drweess.de

065 | „Ich bin genug.“ – Geführte Affirmationen

„Ich muss noch mehr arbeiten. Ich muss noch mehr leisten. Das, was ich tue, reicht einfach nicht aus.“ So oder so ähnlich reden viele von uns jeden Tag mit sich selbst. In dieser Folge erfährst du, warum das gar nicht gut für dein Gehirn ist und wie dir Affirmationen dabei helfen können den „Negative Self-Talk“ endlich zu beenden. Ich freue mich, dass Du hier bist!

Song:  the day I met you – Arvnd, provided by: Audio Library Pro

064 | Druck „die wahre Berufung” zu finden

Kennst du das Gefühl, wenn die Frage „Was willst du beruflich machen?“ dich unruhig oder vielleicht sogar panisch macht? Während die Leute um dich herum ihre „wahre Berufung“ finden und sich eine Karriere aufbauen, kannst du dich einfach nicht festlegen und hast einfach das Gefühl, dass es noch keinen Beruf gibt, der dich „komplett ausfüllt“? Damit bist du nicht allein. Dass deine Unentschlossenheit vielleicht auch eine absolute Super Power sein kann, kannst du dir vielleicht noch nicht vorstellen. Hier sind ein paar Gedankenimpulse die das vielleicht ändern.
Buchempfehlung: „Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend träume hast.“
und „Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste, was ich will.“ TED Empfehlung: Emilie Wapnick: Why some of us don’t have a True Calling.

063 | Toxic Positivity – Warum „Good Vibes only” unglücklich machen

„Sei nicht traurig”, „Anderen geht es viel schlechter”, „Fokussier‘ dich aufs Gute” – wir alle haben sie schon mal gehört – die gut gemeinten „GOOD VIBES ONLY“-Ratschläge von Motivationscoaches und Menschen in unserem Umfeld. Doch zum Leben gehören nun mal auch unangenehme Gefühle. Wohin also mit den weniger schönen Gefühlen, wenn uns doch nur „gute Vibes” glücklich machen? In dieser Folge erfährst du was „toxische Positivität” ist, wie du sie bei dir und anderen erkennst und was du machen kannst, wenn du unter ihr leidest.

062 | 12 Minuten Meditation für innere Ruhe

– Die Meditation beginnt bei 05:25 –
In dieser Folge zeige ich Dir eine meiner Lieblings-Meditationen für einen stressigen Tag. Die Affirmation für diese Meditation ist: „Ich atme Ruhe ein und Stress aus.“
Ich freue mich, dass Du hier bist!
Website: www.nathalie-mauckner.de
Mail: info@nathalie-mauckner.de, Instagram: Nathalie_mk

Musik: „The Golden Present“ by Jesse Gallagher

061 | Wenn dein Umfeld deine Veränderung nicht versteht

Wer von euch kennt das: Du arbeitest an dir, an deinen Einstellungen, setzt dich mit dir selbst auseinander, wächst über dich hinaus und wünscht dir von Herzen, dass dein Umfeld sich mit dir über deine Entwicklung freut.

Doch stattdessen darfst du dir Dinge anhören wie: „Du bist irgendwie anders geworden.“ oder „Früher hast du sowas aber nicht gemacht, das war mir lieber“. Unser Umfeld reagiert ablehnend, desinteressiert, wütend oder genervt auf deine Veränderung.

In dieser Folge geht es darum, nicht frustriert zu sein, wenn andere dich nicht verstehen, sondern die Chancen zu erkennen, die diese Situation mit sich bringt. Meine Empfehlungen aus dieser Folge: @Philgoodlife und „Die 5 Sprachen der Liebe“.

060 | 5 Gründe deine Zukunft nicht krampfhaft durchzuplane‪n‬

2021 muss alles besser werden! Den tiefen Wunsch all das „aufzuholen“ was wir 2020 wohl möglich „verpasst“ haben und endlich wieder das Gefühl von Kontrolle zurückzuerlangen, haben wahrscheinlich viele von uns. Auf der verzweifelten Suche nach Klarheit stürzen wir uns in detailreiche Pläne für „das perfekte neue Jahr“, das alles Kompensieren soll, was 2020 auf der Strecke geblieben ist. Einen kleinen Reminder zwischen deinen neuen Vorsätzen, der dich daran erinnert deine Zukunft nicht auf Biegen und Brechen durchplanen zu müssen und stattdessen mal aufzuatmen, findest du ab heute beim Rastlos Podcast.

059 | Burnout verstehen: Trigger & Lösungen mit Klaus Bernhardt

Wie finde ich heraus, ob ich „nur“ gestresst bin oder ob ich bereits unter einem Burnout leide? Diese Frage hat mich in den letzten Wochen unzählige male erreicht. Wie wir unser individuelles Stresslevel besser verstehen, wie du ein Burnout erkennst und was du dagegen tun kannst, erklärt uns der Experte Klaus Bernhardt in dieser Folge. Ich freue mich, dass Du hier bist! https://moderne-burnout-therapie.de/videokurs-leben-ohne-burnout

058 |Depressive Phase: Trigger & Lösungen finden mit Klaus Bernhardt

Stecke ich in einem Burnout, einer Depression oder einfach „nur“ in einer schwierige Phase? Bestseller-Autor Klaus Bernhardt erklärt uns die Unterschiede und zeigt auf wie unterschiedlich die Auslöser für Depression aussehen können. Alle Infos zu Klaus Bernhardt findest du hier: https://depressionen-loswerden.de/videokurs-leben-ohne-depressionen

057 | Über toxische Beziehungen mit Tara Wittwer

Liebe, Hass, Nähe, Streit, Versöhnung, Eskalation: Wer in einer toxischen Beziehung steckt weiß, wie weh Liebe manchmal tun kann. Doch nicht nur Partnerschaften, sondern auch Freundschaften, das Arbeitsumfeld oder Social Media kann toxisch sein. Wie wir „toxische Verbindungen“ erkennen (bei anderen, aber auch uns selbst) und was wir gegen sie tun können, erklärt uns Autorin und Sinnfluencerin Tara Wittwer in dieser Folge. Bei Instagram findest du Tara unter dem Namen @wastarasagt, Ihre Kolumne findest du hier: https://steadyhq.com/de/wastarasagt/ Ihr neues Buch kannst du hier vorbestellen: https://www.amazon.de/bist-Gift-für-mich-Beziehungsmustern/dp/374740216X  Und das ist ihr Onlinekurs: https://elopage.com/s/tarawittwer/how-to-love-endlich-wieder-lieben

056 | Endlich klare Grenzen setzen – Teil 3

Deine Grenzen sind gesetzt – und jetzt? Wie bleiben wir am Ball und halten unsere Grenzen ein und wie kommunizieren wir sie mit unseren Mitmenschen? In dieser Folge sprechen wir über das Konzept von „gewaltfreier Kommunikation“ und über das Erschaffen von „Remindern“, die dir helfen deine Grenzen zu priorisieren.

055 | Endlich klare Grenzen setzen – Teil 2

Du hast keine Ahnung wo du beim „Grenzen setzen“ anfangen sollst? In dieser Folge geht es um 3 Arten von Grenzen, an die jeder von uns schon mal gestoßen ist und bei denen es sich lohnt mal genauer zu reflektieren – körperliche, emotionale und spirituelle Grenzen.

054 | Endlich klare Grenzen setzen – Teil 1

Überschreitest du auch regelmäßig deine Grenzen, indem du zu viel lernst, arbeitest, zu wenig auf deinen Körper achtest oder nur damit beschäftigt bist es anderen recht zu machen? Vielleicht weil du denkst, dass du das tun musst oder ein egoistischer Mensch bist, wenn du Grenzen ziehst? Im ersten Teil der „Grenzen setzen“- Reihe geht es darum Grenzen besser zu verstehen, die Angst vor ihnen zu verlieren und den Unterschied zur Komfortzone zu erkennen.

053 | Wie bleibe ich in schweren Zeiten zuversichtlich? Interview mit Ulrich Schnabel

 

Zuversichtlich, optimistisch, realistisch – Wo liegen da eigentlich die Unterschiede? Wissenschaftsjournalist Ulrich Schnabel hat sich für sein Buch „Zuversicht“ die Frage gestellt: Was machen Menschen, die dank ihrer Schicksalsschläge durch die Hölle gehen, richtig, um zuversichtlich zu bleiben und sich von schmerzhaften Erfahrungen nicht unterkriegen zu lassen? Und was können wir als Gesellschaft davon lernen? Gemeinsam werfen wir einen Blick auf aktuelle Geschehnisse und philosophieren über Hoffnung und Vertrauen. Alle Infos zu Ulrich Schnabel findest du hier: https://www.ulrichschnabel.de/de/

052 | Self-Care-Struggles

– zwischen „Treat yourself“ und „Arbeite an dir!“

Wie geht Self-Care eigentlich und worauf sollten wir achten? Wir sprechen über klassische „Self-Care-Fehler“ (die ich selbst gemacht habe) und darüber wieso wir manchmal trotz ausgiebiger Me-Time und Entspannung nicht das Gefühl haben so richtig bei uns selbst ankommen zu können.

 051 | Handysüchtig – Wieso wir unser Handy nicht weglegen können und was wir dagegen tun können

Warum fällt es uns so schwer das Handy aus der Hand zu legen? Mittlerweile haben wir wohl alle verstanden, dass zu viel Zeit am Smartphone weder unserer Psyche, noch unserem Körper besonders guttut und obwohl wir das wissen, fällt es uns so schwer damit aufzuhören. Woran das liegen kann, wie wir bewusster mit unserem Handy umgehen können und wieso Tipps wie App-Limits und Flugmodus benutzen oft allein nicht helfen, erfährst du in dieser Folge. Die Buchempfehlung dieser Folge ist „Everything is fucked“ von Mark Manson.

 050 | Über Positive Psychologie, Balance und Coaching mit Muriel Böttger

Muriel Böttger ist Psychologin für positive Psychologie und erklärt uns in dieser Folge was positive Psychologie eigentlich ist und wie wir sie im Alltag anwenden können. Was wir tun können, um aus Krisen zu kommen und vor welchen Stolpersteinen und Marketingtricks wir uns bei dem ganzen „Persönlichkeitsentwicklung-Boom“ in Acht nehmen sollten, erfährst du, wenn du reinhörst. Alle Infos zu Muriel findest du hier: https://murielboettger.com

 049 | Adieu, Stresstrigger! Ausmisten mal anders – Quarantäne Special 2

Kleiderschränke und Vorratsecken ausmisten, sortieren und neu anordnen ist (neben Bananenbrot backen und Home Workouts machen) wohl derzeit eines der gehyptesten Quarantäne-Hobbys überhaupt. Warum? Weil es gut tut. Dinge genauer zu betrachten und uns zu fragen „Bin das überhaupt noch ich oder hat das nur mein altes ich gebraucht?“ hilft uns besser herauszufinden wer wir sind – in Zeiten wie diesen, in denen viel Ungewissheit herrscht, kann es unglaublich stabilisierend sein zu wissen, wer wir sind, was wir wollen, was zu uns gehört und was nun mal nicht. In dieser Folge gucken wir uns 5 Dinge an, die wir neben den Klassikern wie Kleiderschränken etc. noch ausmisten können, um uns besser kennenzulernen und zur Ruhe zu kommen.

048 | Mehr Ruhe im eigenen Zuhause – Quarantäne Special Teil 1

Veränderung, Ungewissheit, Unruhe – Die derzeitige Corona Krise hat unser aller Leben in den letzten Wochen ziemlich auf den Kopf gestellt. Im ersten Teil Quarantäne-Reihe reden wir darüber, wie wir eine entspannte, ruhige Stimmung in unsere eigenen 4 Wände bringen können, um uns selbst den Umgang mit der Krise etwas leichter zu machen. Ich freue mich, dass Du hier bist und hoffe es geht dir gut!

 

047 | Von Bindungsängsten und Beziehungsunfähigkeit (mit Stefanie Stahl)

 

Zwischen Tinder und ghosting – ist unsere Generation eigentlich noch beziehungsfähig? Warum scheint niemand mehr ernsthafte Bindungen eingehen zu wollen? Kann ich eine*n Herzensbrecher*in umdrehen und ziehen sich eigentlich eher Gemeinsamkeiten oder Unterschiede an? Stefanie Stahl hat in dieser Folge die Antworten.

 046 | Gestresst durchs innere Kind? – Interview mit Stefanie Stahl

Was hat mein inneres Kind möglicherweise mit meiner Rastlosigkeit zu tun? Eine Frage, die ich in diesem kraftvollen Interview der lieben Stefanie Stahl stellen durfte. Seit mittlerweile 3 Jahren krönt sie die deutschen Buchcharts mit ihrem Jahresbestseller „Das Kind in dir muss Heimat finden“. Gemeinsam haben wir uns jetzt mal die Generation der Millennials angeschaut und uns gemeinsam gefragt: Warum sind wir eigentlich immer so gestresst? Ich wünsche dir viel Spaß bei dieser tollen Folge!
Alle Infos zu Steffi findest du hier: https://www.stefaniestahl.de

045 | 25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe DETAILS

RASTLOS WIRD DIESE WOCHE 1 JAHR ALT! 🥳 Und da ich zeitgleich ein Vierteljahrhundert alt werde, teile ich in dieser Folge 25 Dinge, die ich in den letzten 25 Jahren so lernen durfte. Lehn dich zurück und mach es dir bequem. Ich freue mich, dass Du hier bist!

 

044 | Finde dein eigenes Tempo – 4 Tipps für mehr Vertrauen

Oft haben wir das Gefühl unsere glückliche  Zukunft ist mit einem Ablaufdatum versehen und es ist unsere Aufgabe zu lernen, wie wir schnell genug rennen, wachsen, arbeiten können, um so glücklich und erfolgreich wie möglich zu leben. Diese Folge ist ein kleiner Reminder, der dich daran erinnert, das Gras nicht schneller wächst, wenn du dran ziehst und dass dein Tempo, das einzige ist, das dich sicher aufs Treppchen bringt.

043 | Vorsatz Filter – 9 Fragen für deinen Jahreswechsel

Ein weiteres Jahr geht zu Ende und ein neues Jahrzehnt beginnt. In der neuen Folge geht es um Impulse, die uns helfen 2019 friedlich zu beenden und uns ohne Druck vor lauter neuer Vorsätze auf ein neues, kraftvolles Jahr vorzubereiten, in dem wir mehr bei uns sind und zur Ruhe kommen können. https://improwiki.com/de/ideen-fuer-vorgaben/gefuehlsliste

 

042 | Chronische Krisen & Ganzheitliches Glück – Interview mit Andrea Morgenstern

In dieser Folge erklärt uns Andrea Morgenstern wieso „Ganzheitlichkeit“ der Schlüssel zum wahren inneren Glück ist und wieso wir uns selbst so oft im Weg stehen. Sie teilt ihre Erfahrung mit chronischen Problemen in den Bereichen Partnerschaft, Familie, Arbeit, Mindset und Gesundheit & gibt uns Tipps, wie wir aus dem Mangelgefühl herauskommen.https://andrea-morgenstern.com

 

041 | Über Akzeptanz und schwierige Situationen

„Um glücklich zu sein, müssen wir lernen auch weniger schöne Dinge zu akzeptieren und uns auf Positive zu fokussieren“ (Fancy Instagram Quote) – einfacher gesagt als getan. Stimmt das überhaupt? Bedeutet Akzeptanz automatisch, dass wir unseren Frieden mit etwas finden?  In der neuen Folge „Rastlos“ geht es um all die Momente, Umstände und Dinge, bei denen es uns gerade schwer fällt, sie zu akzeptieren. Warum es kein Ziel sein sollte endlich etwas akzeptieren zu können und welche Gedanken uns stattdessen helfen können positiv zu bleiben erfährst du hier.

040 | Die Angst vor Stillstand – Warum Pausen keine Zeitverschwendung sind

Kennst du den Moment, wenn sich ein schlechtes Gewissen in dir breit macht, wenn du mal nicht „produktiv“ bist? Vielleicht weil du eine schlechte Woche hast…vielleicht aber auch, weil du gerade in einem Lebensabschnitt bist, in dem du gar nicht weißt, was du willst. Kennst du das Gefühl, dass du gerade einfach mal eine Pause brauchst aber dein innerer Kritiker schon in den ersten 5 Minuten die Peitsche zückt und dir runterbetet wie viele Chancen du verpasst, wenn du nicht arbeitest, lernst, Sport machst oder feiern gehst? Die neue Folge ist ein Plädoyer für unsichtbare Erfolge, für die wir vielleicht keinen Social Proof bekommen – dafür aber wohl möglich eine große Portion Lebensfreude.

 

039 | Auszeit nehmen: Ich bin dann mal in Sommerpause

Ich brauche eine Auszeit. Mein Leben war in den letzten Wochen eine absolute Achterbahnfahrt und ich merke, dass ich Abstand brauche, um wieder Energie zu gewinnen. Aber Abstand wovon eigentlich? Und wie lange? Und ist jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt dafür? Auszeiten zu nehmen fällt den meisten von uns schwer. In der neuen Folge geht es darum, wie ich mich auf meine Sommerpause vorbereite und wie ich überhaupt herausgefunden habe, dass ich sie brauche.

 

38 | Generation Talk mit Hendrik Roggemann

Deine Eltern und Großeltern denken, dass Du nur Flausen im Kopf hast und dass früher alles besser war? Die Kluft zwischen den Generationen wird immer größer. Was mache ich eigentlich beruflich und warum liegt mir die Kommunikation zwischen Generationen so am Herzen? Hendrik Roggemann hat mich für seinen Clear Vision Podcast interviewt und ich wollte es hier unbedingt mit Dir teilen! Das volle Interview und alle Infos zu Hendrik findest Du hier https://clearvision-coaching.de

037 | Von Einsamkeit, Alleinsein, Heimweh & Isolation

Ob neuer Wohnort, neue Klasse oder dein neuer Lifestyle. Veränderung bringt nicht selten das Gefühl von Einsamkeit mit sich. Während einige von uns total gerne mit sich und ihren Gedanken alleine sind, gestehen 4 von 5 Menschen sich manchmal einsam zu fühlen. Wo liegt der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein und was können wir tun, um uns weniger einsam zu fühlen? Meine Erfahrungen zu dem Thema gibt es in dieser Folge und ich hoffe sie können dir helfen.

036 | Wie kann ich geduldiger werden? - 8 Tipps

Ich will alles - JETZT! Wir leben in einer digitalisierten Welt, in der wir es gewohnt sind, dass alles, was wir wollen nur einen Mausklick entfernt ist. Oft müssen wir aber im Alltag feststellen, dass das analoge Leben anders aussieht. Große Dinge brauchen manchmal leider Zeit und in einer so schnellen Welt kann das manchmal ganz schön nerven. Was können wir tun, um uns in Geduld zu üben und wieso ist das überhaupt wichtig? In dieser Folge gibt es ein paar Gedankenanstöße zu dem Thema.

 

035 | Angst vor falschen Entscheidungen

Chronisch überfordert – ein Gefühl, das viele von uns kennen. Wir sind die Generation ohne Grenzen, die mehr Möglichkeiten hat, als jede Generation zuvor. Aber welche davon genau ist noch mal die richtige für mich? Bei dem riesigen Angebot von Möglichkeiten haben nicht wenige von uns Angst davor falsche Entscheidungen zu treffen. Da kommt der Gedanke lieber keine Entscheidung zu treffen und das ganze Dilemma aufzuschieben doch eigentlich wie gerufen. Dabei gibt es genau genommen gar keine falschen Entscheidungen und meistens sind unsere Ängste vollkommen unberechtigt. In dieser Folge sprechen wir darüber, wie Du die Angst vor falschen Entscheidungen loswerden kannst und ich teile ein paar meiner liebsten Tricks mit Dir, die mir im Alltag helfen, Entscheidungen besser treffen zu können.

 

034 | Schwierige Gefühle Meditation von Alexander Kopp

In dieser Folge gibt es eine wunderschöne, geleitete Meditation für Dich. Mein MBSR Lehrer, Alexander Kopp, führt Dich in dieser Meditation durch dein Gefühlschaos, damit Du herausfinden kannst, was hinter Deinen Gefühlen steht und was Dein Herz Dir sagen möchte. Mach es Dir bequem und wenn Du Lust hast, dann gib dem Thema Achtsamkeit doch mal eine Chance und lass dich vol Alex führen. Alex Website inklusive Meditationsübungen findest du hier:  https://www.mbsr-kurs-koeln.de


033 | Zu busy für Achtsamkeit - Interview mit Alexander Kopp

Fest im Moment verankert sein und zumindest für einen Moment mal nicht an die Fehler von gestern und die Sorgen von Morgen zu denken. Das wäre doch schön. Ein Gefühl, nach dem sich viele von uns sehnen, sich aber die wenigsten wirklich vorstellen können. Warum? Ganz einfach: Weil wir da nun mal einfach keine Zeit für haben - zumindest sagt das unser Ego. In dieser Folge stelle ich dir Alex vor, der mich 8 Wochen lang als MBSR Lehrer begleitet hat achtsamer zu leben. Wo fangen wir an, wenn wir achtsamer sein wollen und was bedeutet es eig. Achtsam zu sein? Alex beantwortet unsere Fragen. Seine Website inklusive Meditationsübungen findest du hier: https://www.mbsr-kurs-koeln.de Die Bücher, über die wir sprechen sind: „Hardcore Zen: Punkrock, Monsterfilme & die Wahrheit über alles von Brad Warner“ und „An Dich“ von Kodo Sawaki. Ich freue mich, dass Du hier bist!

 

032 | Sei Du, sei mutig – Interview mit Ilka Brühl

Was bedeutet Mut in Verbindung mit Selbstakzeptanz für dich? Ich glaube, wir sind uns einig zu wissen, dass der Mensch sich dann am glücklichsten fühlt, wenn er mit sich selbst zufrieden ist und sich voll und ganz annimmt. Klingt einfach. Ist in der Umsetzung aber leider gar nicht so easy – besonders, wenn wir merken, dass wir bestimmte Eigenschaften, spezielle Gedanken und Werte oder Besonderheiten haben, die auffallen und mit denen wir nicht in das „harmonische Bild“ unserer Mitmenschen passen, sondern herausstechen – „anders“ sind. Die Angst vor sozialer Ablehnung kann für jeden von uns ein Drahtseilakt sein. Für viel zu viele von uns ist es immer noch unvorstellbar, dass andere uns genau so, wie wir sind – mit allen Ecken und Kanten – annehmen könnten. Und wenn wir vermuten, von anderen nicht akzeptiert zu werden, warum sollten wir dann selbst damit beginnen? Themen, mit denen sich Ilka Brühll sehr lange beschäftigt hat. Ilka ist mit einer Gesichtsspalte auf die Welt gekommen und hat sich selbst viele Jahre nicht „normal“ gefühlt. Im Glauben sowieso von anderen ausgegrenzt zu werden hat Ilka über Jahre hinweg immer wieder die Entscheidung getroffen sich lieber aktiv selbst abzugrenzen. Ein Gedanke, der heute unvorstellbar für sie ist. Ilka hat vor einigen Jahren den Mut gefasst sich auf die Suche nach Selbstakzeptanz und Selbstliebe zu begeben. Mittlerweile modelt Ilka, sie steht gerne vor der Kamera, teilt ihre Reise und zeigt ihr wunderschönes Gesicht, für das sie sich so lange geschämt hat.
„Wir alle kennen die Angst ausgegrenzt zu werden. Dafür muss mein keine Gesichtsspalte haben. Es gibt auch Menschen, die klassisch „wunderschön“ sind und Angst haben ausgegrenzt zu werden, weil sie oft den „zu schön“ oder „nur schön“ Stempel bekommen.“ (Ilka im Interview). Es war mir eine riesige Ehre diese junge, inspirierende Frau kennenzulernen und zu interviewen. 

Auf Instagram findest du Ilka unter: @ilkabruehl, Ihr Podcast heißt: „Du bist wunderbar“

 

031 | Hi Ziele, Ciao Erwartungen

In dieser Folge geht es um konkrete Schritte, die mir im Alltag helfen, mich nicht in sinnlosen, kräftezehrenden Erwartungen zu verrennen, sondern mich auf kraftvolle Ziele zu fokussieren. Denn das Leben ist zu kurz, um nach den Regeln anderer zu spielen und ständig dem eigenen Ego oder den Ansprüchen anderer gerecht werden zu wollen. Die perfekte akademische Laufbahn, das sozial anerkannte Familienleben, die gehypte Kleidergröße oder der ultimative Kontostand. Wie lassen wir all unsere Erwartungen an diese Dinge los, während uns jeder sagt, wie wichtig diese Dinge sind?


030 | Warum stelle ich so hohe Erwartungen an mich? Teil 2

Jetzt haben wir den Ursprung von Erwartungsdruck gefunden. Was nun? Welche Rolle spielen Problemfindung, Cortisol und unser innerer Kritiker dabei? Das Erwartungs- ABC geht in die zweite Runde. Mach es dir bequem und genieß alle Gedanken, die dir bei dieser Folge hochkommen. Ich wünsche dir viel Spaß dabei. Ich wünsche dir viel Spaß dabei und ich freue mich, dass Du hier bist!

029 | Warum stelle ich so hohe Erwartungen an mich? Teil 1

 

Warum stellen wir so hohe Erwartungen an uns selbst, obwohl wir wissen, dass es uns guttun würde nicht so hart mit uns zu sein und uns selbst mehr Zeit zu geben. Gute Frage. Genau darum soll es in dieser Folge gehen. Heute teile ich den wichtigsten Satz mit Dir, der mir geholfen hat zu erkennen, wieso ich oft so hohe Erwartungen an mich stelle. Ich freue mich, wenn ich Dich zum Nachdenken anregen kann und wünsche Dir viel Spaß beim Zuhören.

 

 

 


028 | Mit Biohacking zu mehr Entspannung

Vom Partyboy zum Biohacktivisten. Vor einigen Jahren bestand Robins Leben aus ner Menge Party, Drogen, Fast Food und Frauen. Heute teilt er auf großen Bühnen, in Workshops und in seinem Podcast „Natural Biohacking“ Tipps, wie wir unseren Körper nutzen können, um mehr Energie im Alltag zu haben und unsere körperliche und mentale Gesundheit zu optimieren. Also, wenn Du gerade ein Energie-Update brauchst, dann mach es Dir bequem und staub fix die 3 Tipps ab, die Robin in der Folge mit uns teilt. Robins Podcast: https://podcasts.apple.com/de/podcast/natural-biohacking-podcast/id1346965705?l=enAlles zur Wim-Hof-Methode: https://wimhof-methode.de/?gclid=EAIaIQobChMIi7X8if314gIV1OF3Ch1DgwcAEAAYASAAEgK3jPD_BwE


027 | Notbremsen für das Gedankenkarussell

Kennst Du das auch? Dein Gedankenkarussell hat sich Dein Energiekabel geschnappt und saugt jedes Fünkchen Kraft aus Dir? Vor lauter Hintergrundgedanken kannst Du Dich nicht mehr aufs Wesentliche konzentrieren und fühlst Dich erschöpft, rastlos und gestresst? Alles, was Du willst ist, dass Deine Gedanken mal kurz die Klappe halten und dann BOOM – Schockstarre. Falls Du das Gefühl kennst, dann helfen Dir vielleicht meine Quick Tipps aus dieser Folge, damit wieder mehr Platz für schöne und motivierende Gedanken in Deinem Köpfchen frei wird.

026 | Von Nostalgie und den guten alten Zeiten

Warum erinnern wir uns so gerne an unsere Vergangenheit und wünschen uns die goldenen Jahre wieder, in denen unser Leben noch einfacher schien und es uns egal war, was morgen kommt? Erinnerungen an unsere Kindheit, Jugend oder andere einschneidende Lebensphasen hinterlassen bei vielen von uns bittersüße Erinnerungen an eine Zeit, die scheinbar nie wiederkommen wird und sorgen sogar manchmal dafür, dass wir mit unserer Gegenwart nicht mehr zufrieden sind. In dieser Folge sprechen wir über Nostalgie und was wir tun können, um Energie aus alten Momenten zu gewinnen, anstatt in ihnen zu versinken. Beitrag der Welt: https://www.welt.de/wissenschaft/article5650408/Wozu-sind-nostalgische-Gefuehle-eigentlich-gut.html TED Ed: https://www.youtube.com/watch?v=WiTgn5QH_HU&t=116s

 

 

025 | Die Pille & mein Schlaganfall Teil 2

Im zweiten Teil dieser Folge spreche ich über den Zusammenhang zwischen der Pille und meinem Schlaganfall. Vor allem aber geht diese Folge um die Veränderungen, die ich wahrnehmen konnte, seitdem ich hormonfrei lebe und wieso ich auch weiterhin keine Hormone mehr nehmen möchte.

 

 


024 | Die Pille & mein Schlaganfall Teil 1

Wusstest Du, dass jede zweite Frau in ihren fruchtbaren Jahren die Pille nimmt? Jeden Tag wird sie jungen Frauen als Wundermittel verkauft. Und ja, die Pille bietet Hilfe bei vielerlei Problemen: Verhütung, Schmerzen, als hormoneller Therapieansatz für Krankheiten und hin und wieder soll sie uns sogar schöne Haare, bessere Haut und längere Nägel schenken. Ist doch eigentlich super oder? Aber für welchen Preis? Die Pillen-Debatte findet seit einigen Jahren endlich einen Bruchteil der Aufmerksamkeit, die sie verdient und ich habe in der aktuellen Podcastfolge mal meinem Ärger Luft gemacht. Eine der häufigsten Fragen war in den letzten Monaten inwiefern die Pille mit meinem Schlaganfall zusammenhing, was ich über sie denke und was sich verändert hat, seitdem ich sie nicht mehr nehme. Mir ist bewusst, dass extreme Meinungen meistens nicht die Lösung sind. Jetzt habe ich aber nun mal eine relativ extreme Meinung und ich habe lange überlegt, wie ich vernünftig über diese Thematik sprechen kann. Ich verstehe wofür die Pille im besten Fall stehen kann: Freiheit, Schutz, Unabhängigkeit, Emanzipation, Schmerztherapie. Ich verstehe den persönlichen Wert, den Frauen weltweit durch diese kleine Tablette gewinnen. Was ich allerdings nicht verstehe, ist, wie locker und riskant mit diesem Medikament täglich umgegangen wird. Ich habe 7 Jahre lang, wie viele junge Frauen, gedacht, dass es dazu gehört als Frau die Pille zu nehmen. Wenn jede zweite Frau die Pille nimmt, dann kann es doch nur gut sein, oder? Dass ich zu den 0,1% gehören könnte, die durch die Pille einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder andere tödliche Nebenwirkungen erleiden könnte, war für mich definitiv zu unwahrscheinlich, um es ernst zu nehmen. Einen Zusammenhang zwischen meiner Rastlosigkeit und der Pille habe ich auch nie gesehen. Heute bin ich seit 3 Jahren hormonfrei und ich räume immer noch das Chaos auf, dass diese kleine Tablette in meinem Körper hinterlassen hat. Eine fachliche, objektive Meinung bekommt ihr in meiner aktuellen Folge zwar nicht aber dafür ne Menge Ehrlichkeit und vielleicht hilft sie ja sogar der ein oder anderen Zuhörerin sich von gefährlichen Hormonen zu verabschieden 👋🏼💊 Im ersten Teil dieser Folge teile ich mit Dir wann und wieso ich angefangen habe die Antibabypille zu nehmen, wie ich mich währenddessen gefühlt habe, was ich gedacht habe und was ich für Nebenwirkungen hatte.

023 | Hilfe anzunehmen zeigt stärke!

Uns einzugestehen, dass wir Hilfe brauchen ist nicht leicht. Viele von uns sind darauf getrimmt so lange an einem Problem zu arbeiten bis wir es alleine bewältigen. An sich kein schlechter Gedanke. Dennoch kann es passieren, dass wir an einigen stellen unseres Lebens alleine nicht weiterkommen…vielleicht, weil uns die Energie, der Mut oder das Wissen fehlt. Psychologen, Nachhilfelehrer, Coaches oder unsere Liebsten – viele Menschen sind willig uns ihre Hilfe anzubieten. Oft haben viele von uns aber das Gefühl, dass das Annehmen von Hilfe gleichzusetzen mit dem eigenen Versagen ist oder dass andere uns belachen könnten. Warum Hilfe annehmen fucking mutig ist und wieso es unglaublich viel Stress und Druck nehmen kann erfährst du in dieser Folge.

022 | FOMO – The fear of missing out

FOMO – so nennt man die Angst etwas zu verpassen. Sei es der Partyurlaub, die Lerngruppe oder irgendein Seminar, an dem deine Freunde gerade teilnehmen und du nicht. Das Horrorszenario, dass du etwas Großes, Wichtiges, Spannendes oder Legendäres verpassen könntest, macht dich irre also ZACK hinterher. In dieser Folge geht es darum für Dich herauszufinden, wie sehr Du von FOMO betroffen bist und wie Du damit umgehen kannst. Den TEDx von Bobby Mook findest Du hier: https://www.youtube.com/results?search_query=fomo und den FOMO-Test hier: https://psychcentral.com/quizzes/fomo-quiz


021 | Von Prokrastination und Prioritäten - Hilfe beim To-Do-Chaos

Kennst Du das Problem Deinem eigenen Weg nicht vertrauen zu können, weil Du viel zu abgelenkt davon bist, Dich mit anderen zu vergleichen und Dich von ihren Erfolgen entmutigen lässt? Viele von uns geraten, ohne es zu merken, in eine ständige Vergleichsspirale, die uns das Gefühl gibt, nicht genug zu sein und uns verändern zu müssen. Sich zu vergleichen ist bei vielen von uns längst keine Entscheidung mehr, sondern ein manifestierter Automatismus. Obwohl wir logisch betrachtet wissen, dass es uns glücklicher machen würde, uns nicht zu vergleichen, fällt das vielen von uns sehr schwer damit aufzuhören. Was also können wir konkret tun, um die Selbstsabotage endlich zu beenden? Als jemand, der sich über Jahre ungesund verglichen hat, teile ich in dieser Folge meine größten Learnings mit Dir. Die Eisenhower Matrix findest Du hier: https://www.google.de/search?q=die+eisenhower+methode&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjZut30vYziAhUEb1AKHejpAXoQ_AUIDigB&biw=1440&bih=847#imgrc=yV8Pf_aHOEEJ5M:

020 | Die Chance voneinander zu lernen – Interview mit Yara Hoffmann

Hast Du schon einmal etwas über Dich selbst gelernt, indem jemand anders seine Geschichte geteilt hat? Seien es Deine Eltern, Dein Idol oder der Fremde auf der Straße. Und hast Du auf der anderen Seite auch schon mal erlebt, wie ein Mensch dazu lernen konnte, weil Du Deine Erfahrungen mit ihm geteilt hast? Mit der wundervollen Yara von „Helloyara“ spreche ich in dieser Folge über die Magie, die entstehen kann, wenn sich Menschen austauschen und ihre Geschichte erzählen. Ein Plädoyer für Kommunikation, Wachstum und Interesse aneinander.Yara’s Podcast findest du hier: https://podcasts.apple.com/de/podcast/17-hellonathalie/id1437287153?i=1000430073428

 

019 | Meine Erfahrung mit Routinen – Pros & Cons

Routinen haben in den letzten Jahren einen ziemlichen Hype erfahren. Egal ob im TV, auf Social Media oder in diversen Büchern. Ob Morgenroutinen, Abendroutinen, Sportroutinen, Leseroutinen, Dankbarkeitsroutinen und viele mehr. Viele schwören auf den damit verbundenen kontinuierlichen Wachstum, der uns helfen soll unsere Ziele und Träume zu erreichen. Wenn es Dir ähnlich geht wie mir, dann kennst Du aber vielleicht auch das Problem, dass es uns manchmal echt schwer fällt, am Ball zu bleiben. Macht uns das jetzt zu „Losern“, die dem Trend nicht gewachsen sind? Was brauchen wir damit Routinen funktionieren und brauche ich überhaupt eine Routine? In dieser Folge teile ich meine Gedanken mit Dir. Das Buch, über das ich mehrfach spreche, heißt „Miracle Morning“ von Hal Elrod und Du findest es hier: https://www.miraclemorning.com/

 

 

 

 

 

 


018 | Die Vergleichsfalle – 4 Tipps, die Dich vor ungesundem Vergleich schützen

Kennst Du das Problem Deinem eigenen Weg nicht vertrauen zu können, weil Du viel zu abgelenkt davon bist, Dich mit anderen zu vergleichen und Dich von ihren Erfolgen entmutigen lässt? Viele von uns geraten, ohne es zu merken, in eine ständige Vergleichsspirale, die uns das Gefühl gibt, nicht genug zu sein und uns verändern zu müssen. Sich zu vergleichen ist bei vielen von uns längst keine Entscheidung mehr, sondern ein manifestierter Automatismus. Obwohl wir logisch betrachtet wissen, dass es uns glücklicher machen würde, uns nicht zu vergleichen, fällt das vielen von uns sehr schwer damit aufzuhören. Was also können wir konkret tun, um die Selbstsabotage endlich zu beenden? Als jemand, der sich über Jahre ungesund verglichen hat, teile ich in dieser Folge meine größten Learnings mit Dir.

017 | Mein Energiekiller No. 1 war zu Besuch

Vielleicht hast Du es schon bei Instagram gesehen – ich war die letzten Wochen ziemlich energielos. Wieso? Man könnte meinen, es lag rein an meinen körperlichen Beschwerden – das habe ich mir zumindest eingeredet. Tatsächlich war das aber gar nicht mein großes Problem, sondern ich habe seit langem mal wieder Besuch von meinem Energiekiller No. 1 bekommen. Ich bin mir sicher, dass jeder von uns ihn kennt und er bei vielen täglich Chaos anrichtet, Energie raubt und unseren „Flow“ kaputtmacht. Was ist Dein Energiekiller No. 1? Ich freue mich, dass Du hier bist!

016 | Panikattacken und Angst loswerden mit Klaus Bernhardt

Dank dem ersten Teil des Interviews wissen wir, wie wir die Grundlage für ein stress- und angstfreies Leben schaffen. Was können wir aber machen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und wir bereits unter Panikattacken oder manifestierte Angststörungen leiden? Teil 2 des Interviews beschäftigt sich mit den Fragen: Können wir auch langjährige Angststörungen auflösen? Was machen wir am besten bei Panik im Schlaf? Welche Techniken helfen mir, Angstattacken zu stoppen? Ich wünsche mir von Herzen, dass Dir diese Folge helfen kann! Alle weitern Infos findest Du hier https://www.panikattacken-loswerden.de/

015 | stress-, angst- und panikfrei mit Klaus Bernhardt

Klaus Bernhardt wurde mit seinem Buch „Panikattacken und andere Angststörungen loswerden“ Spiegel Bestseller Autor. Gemeinsam reden wir im ersten Teil dieses Interviews über die Grundlage für Panikattacken – Stress, fehlerhafte Eigenkommunikation, problemorientiertes Denken und vieles mehr – Also eigentlich über Probleme, die uns alle gelegentlich im Alltag streifen. Aber wie fangen wir an ein kraftvolles, selbstbestimmtes Leben ohne Stress, Angst und psychosomatische Beschwerden zu führen? In dieser Folge teilt der Erfinder der „Bernhardt Methode“ seine Tipps und Tricks.

https://www.panikattacken-loswerden.de/

014 | Burnout mit Mitte 20 - Wenn Gefühle gehört werden wollen Teil 2

Alles dreht sich zu schnell. Maria spricht über die ersten Schritte nach ihrem Burnout. Was kann ich machen, wenn Stress, Panik und der Ärger nicht zu funktionieren mich lähmen? Wo fange ich an? Was kann ich tun, um mich vor einem Burnout zu schützen? Und wie kann es überhaupt sein, dass wir in einer Welt voller Möglichkeiten so oft den Kontakt zu uns selbst verlieren und unser seelisches Leiden nicht ernst nehmen? Im zweiten Teil bekommst Du von Maria noch mehr Denkanstöße und wir widmen uns natürlich auch den Community-Fragen. Viel Spaß beim Zuhören.

Wenn Du Maria bei Instagram folgen möchtest, kannst Du das unter dem Namen: Mariaannaschwarzberg
Ihren wundervollen Podcast findest Du hier: https://itunes.apple.com/de/podcast/proud-to-be-sensibelchen/id1254545019
Und ihr erstes Buch hier: https://www.proudtobesensibelchen.de/produkt/buch-we-are-proud-to-be-sensibelchen

013 | Burnout mit Mitte 20 - Wenn Gefühle gehört werden wollen Teil 1

Gefühlschaos. Kennst Du das Gefühl vor lauter To-dos, Could-bes oder Must-haves nicht mehr zu wissen, wo oben und unten ist? Ein Gefühl, das viele von uns täglich begleitet und von dem auch Maria Anna Schwarzberg von „Proud to be Sensibelchen“ ein Lied singen kann. „Ich wollte Alles für Alle sein“ – so beschreibt Maria ihre Vergangenheit – Bis es heftig geknallt hat. Burnout mit Mitte 20. Da fällt vielen die Kinnlade runter. Burnout ist schon lange keine Managerkrankheit mehr. Viele von uns meinen „Alles für Alle“ sein zu müssen. Zusammen spreche ich mit Maria über Gefühle, Sensibilität, Tiefpunkte und Erkenntnisse, die sie auf ihrer Reise begleitet haben. Ein Plädoyer für Eigenkommunikation, Selbstliebe und Entschleunigung.

Wenn Du mehr über Maria und ihren Alltag erfahren willst, dann folge ihr doch bei Instagram. Da heißt Maria: Mariaannaschwarzberg

Ihr wundervollen Podcast heißt "Proud to be Sensibelchen"

Ihr erstes Buch "We are proud to be Sensibelchen" findest du auf Ihrer Website www.proudtobesensibelchen.de

Und das Buch, über das ich in dieser Folge spreche, heißt "Du bist das Placebo" von Dr. Joe Dispenza.

012 | Es ist nicht deine Aufgabe andere zu verändern

Kennst Du das Gefühl, wenn Du Dir von Herzen wünschst, dass es Deinen Mitmenschen besser geht und Du meinst, die Lösung auf ihr Problem zu kennen? Du wünschst Dir, dass Deine Freundin, Mutter, Arbeitskollegin oder wer auch immer sensibler für ein bestimmtes Thema wird, damit sie oder er endlich glücklicher sind? Sei es Ernährung, ein Arbeitswechsel oder einfach die Tatsache liebevoller mit sich selbst zu sprechen und sich freier zu machen. Können wir Menschen verändern? Ist das überhaupt unsere Aufgabe und was können wir dazu beitragen, dass es unseren Liebsten wieder besser geht? Ich teile meine Erfahrungen in dieser Folge mit Dir.

011 | Self-care vs. Egoismus Teil 2 - Deine 3 Akkus

Teil 2: Wie funktioniert denn Self-care überhaupt? Wie lade ich meine Energie wieder auf und wie kann ich meine Energie-Akkus präventiv aufladen, damit ich mich nicht erst wieder um mich kümmere, wenn mein Akku bei 0% ist? In dieser Folge findest Du meine Tipps rund zum Thema Self-care. Was gibt Dir besonders viel Energie? Wie lädst Du Deine Akkus auf? Schreib mir gerne eine Nachricht. Ich freu mich, von Dir zu hören.

Die Maslowsche Bedürfnisshirarchie findest Du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bedürfnishierarchie

Und einen tollen Instagram-Account zu dem Thema hier: https://www.instagram.com/selfcareisforeve

010 | Self-care vs. Egoismus Teil 1- Bin ich egoistisch?

Bin ich egoistisch, wenn ich mir Zeit für mich nehme? Macht es mich zu einem schlechten Menschen auch mal „Nein“ zu sagen, wenn andere mich um Hilfe bitten und ich selbst aber keine Kraft mehr habe? Ist es selbstverliebt sich zu einer Priorität zu machen? In dieser Folge teile ich meine Gedanken zu diesem Thema mit Dir.

009 | Finde Dein Warum - Interview mit Marilena Berends

Kennst Du Dein Warum? Warum stehst Du jeden Morgen auf? Weil Dein Wecker klingelt? Weil Du zur Arbeit „musst“? Wir leben in einer Welt voller beruflicher und privater Möglichkeiten und Chancen. Sobald wir morgens aufstehen und die Augen aufmachen, prasseln so viele diverse Reize auf uns ein, die uns immer mehr Möglichkeiten aufzeigen, wie wir unser Leben gestalten können. Da sehen wir manchmal den Wald vor lauter Bäume nicht. Sobald wir dann die Schule oder die Uni beenden, merken wir oft, wie jeder um uns herum sich seine Zukunft erschafft und anfängt zu arbeiten. Das wurde uns ja auch immer so gesagt – Schule, Weiterbildung, Arbeit…und am besten ein Job, der logisch betrachtet Sinn macht und Dir und Deiner zukünftigen Familie Sicherheit garantiert. Oft folgen wir den Bildern, die von der Gesellschaft gepriesen werden und die wir in den meisten Werbungen, Filmen und Magazinen so vorgelebt bekommen. Für einige mag das auch alles genau richtig sein…aber was ist mit denjenigen von uns, denen es im Alltag an Passion und Erfüllung mangelt? Was ist mit denjenigen von uns, die von Wochenende zu Wochenende leben und Montags unerfüllt in eine gestresste Woche starten oder die sich in ihrem Alltag gelangweilt und gelähmt fühlen? Was fehlt ihnen? Marilena Berends arbeitet deutschlandweit als Purpose Coach und hat mit mir über dieses Thema gesprochen. All ihre Antworten, Inspirationen und Gedanken hierzu findest du in meiner neuen Podcastfolge. Kennst Du Dein Warum? Ich freue mich, wenn Du Deine Gedanken mit mir per Instagram teilst (Nathalie_mk)

Hier kommst du zu Marilena’s Website: https://marilenaberends.de/

Hier findest du Marilena’s Podcast und die angesprochene Folge: https://open.spotify.com/episode/79ww0oC0iDQzhPiR5OOSkl?si=nK0p3oziQwK707cyqXsRXw

Das Buch von Simon Sinek: https://www.amazon.com/Start-Why-Leaders-Inspire-Everyone/dp/1591846447

Das Buch von Eckhart Tolle: https://www.amazon.de/Jetzt-Kraft-Gegenwart-Eckhart-Tolle/dp/3899013018/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1551953737&sr=8-1&keywords=jetzt

 

008 | Liebe Deinen Körper - 5 Tipps für eine liebevollere Selbstannahme

Viele von uns kennen das Gefühl: Wir gehen online und sehen perfekte Beach Bodies von wunderschönen, makellosen Menschen. Dann gucken wir an uns herunter und denken uns: Fuck. So sehe ich einfach gar nicht aus. In einer verschönten, bearbeiteten Internet-Welt, in der Du angeblich nur happy sein kannst, wenn Du den perfekten BMI, Kleidergröße 36 und eine perfekte Haut hast, verlieren viele von uns ihre natürliche, gesunde Einstellung zu ihrem Körper. Wir vergleichen, kritisieren und sagen viel zu oft NEIN zu unserem Körper. Stattdessen machen wir Diäten, kaufen uns teure Schminke und rennen jeden Tag ins Fitnessstudio. Wie können wir lernen, uns in einer Welt, die uns suggeriert niemals schön und gut genug zu sein, unseren Körper vollständig zu akzeptieren und zu lieben? In dieser Folge teile ich meine 5 liebsten Tipps für mehr Selbstannahme mit Dir. Hast Du noch einen Tipp, der Dir besonders geholfen hat?

007 | Start before you're ready - Interview mit Timo Eckhardt

Kennst Du das? Du hast eine Leidenschaft, einen Traum eine Vision. Die weißt genau, wie gut sie ist und dass sie das potenzial hat real zu werden. Aber aus irgendeinem Grund kommst Du nicht ins Handeln, setzt sie nicht um. Jedes Mal, wenn du dir erlaubst von dieser Vision zu träumen und Dir vorstellst, wie die Welt Dich für Dein Schaffen feiern könnte, grätscht Dir Dein Realismus mit dem Stoppschild in die Bahn und sagt dir: „Du bist noch nicht bereit. Du musst erst zu Ende studieren, noch eine Ausbildung machen, Dir noch mehr Wissen aneignen.“ Plötzlich bleiben wir wie gelähmt stehen und flüchten uns in die Ausrede wir seien noch nicht bereit. Zack – der Traum ist in die Zukunft verschoben. Wie können wir es schaffen, den Schweinehund zu verjagen, unser Selbstvertrauen zu pushen und endlich loszulegen? Timo vom Digitalen Nomaden Podcast hat die Antworten und teilt sie in dieser Folge mit Dir.

 

Das Video von Tobias Beck über die 4 Menschentypen findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=-IOp9qrjLJU

Die Folge vom Digitalen Nomaden Podcast, über die hier gesprochen wird: https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fdigitalenomadenpodcast.de%2Fdnp234warum-du-nie-erfolgreich-werden-wirst-wenn-du-perfekt-starten-willst%2F%3Ffbclid%3DIwAR0PpxqtRqfIiBz5Z3T_lQSQL8qf_P5gN5zdBkL7SbOYmMK7ja9INdjmTJM&h=AT1IhA_oriJEjTlsaEP8EqXLN7oSErEzD2m4faiCeSzm9fyX8AcLfgUR7VI1D8mjd22KWLdSKEURU9SQQaETQfXHHPcoqz1lWdjnQYJfSISUsJr1y1rJjqik0qCmGwDeGRU

Den Film „Catch me if you can” findest Du derzeit bei Netflix.

Das Buch “Mit dem Elefant durch die Wand“ findest du hier: https://www.amazon.de/Elefant-durch-Wand-Unterbewusstsein-Gebrauchsanweisung/dp/342420112X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1550742970&sr=8-1&keywords=mit+dem+elefant+durch+durch+die+wand%2C+alexander+hartmann

006 | Selbstzweifel - Was würden andere bloß denken?

Was könnten andere über mich denken, wenn ich meinen Traum lebe? Wenn ich etwas tun würde, mit dem niemand rechnet? Wenn ich aus der Reihe tanze? Ich bin mir sicher, dass jeder von uns sich schon mal diese Frage gestellt hat. Ich bin mir sicher, dass auch Du schon Momente in Deinem Leben hattest, in denen Du Deine Meinung nicht gesagt hast, nicht gemacht hast wonach Dein Herz sich sehnt und lieber mit dem Strom geschwommen bist – schlicht und einfach weil es sicherer ist. Niemand von uns möchte ausgegrenzt werden. Wir alle wünschen uns von unserem Umfeld akzeptiert, respektiert und geliebt zu werden aber aus irgendeinem Grund sind die meisten von uns überzeugt davon, dass das nicht möglich ist, wenn wir nach Herzenslust unser Ding machen. Ich kenne diese Sorgen nur zu gut. In dieser Folge teile ich meine aktuellen Erfahrungswerte mit dir und meine 4 Lieblingstipps gegen Selbstzweifel. Welcher hat dir am meisten geholfen?

005 | Enttäuschungen, Lektionen und Vertrauen - Wie Du herausfindest, was Du willst Part 5

 In der letzten Folge der „Wie find finde ich heraus, was ich will“-Reihe geht es um den Umgang mit Frust und Enttäuschung. Manchmal tun wir alles, was in unserer Macht steht und trotz tausend verschiedener Abbiegungen, die wir nehmen, kommen wir doch wieder am selben Punkt raus und stehen vor genau demselben großen Fragezeichen wie vorher. Wie können wir mit solchen Niederlagen umgehen? Wie bleiben wir am Ball und lassen uns von solchen Erfahrungen nicht unterkriegen? In meiner fünften Folge erzähle ich Dir von meinen Erfahrungen. Ich freue mich von Dir zu hören und zu erfahren, ob meine kleinen Tipps Dir helfen konnten. Ab nächster Woche gibt es jeden Donnerstag eine neue Folge und ich freue mich über Wünsche, Anregungen oder Feedback von Dir.  

004 | Do The New - Wie Du herausfindest, was Du willst Part 4

Als wir Kinder waren, war es für uns das natürlichste der Welt uns selbst zu entdecken, neue Dinge zu erforschen und wie wild drauf auszuprobieren. Sobald uns der Ernst des Lebens beigebracht wird, hören wir oft auf uns spielerisch zu entdecken und fokussieren uns lieber auf die angeblich wichtigen Dinge: Akademische Laufbahn, Jobmöglichkeiten und Kontostand. Plötzlich haben wir auch kaum noch die Zeit und Lust Neues auszuprobieren und setzen unsere Prioritäten anders. In dieser Folge geht es um den unglaublich großen Wert an Selbsterkenntnis, den wir gewinnen, wenn wir einfach wieder anfangen neue Dinge auszuprobieren - Ohne Verurteilung, ohne Angst vorm Scheitern. Wenn ich Dich heute inspirieren konnte etwas Neues auszuprobieren, dann teile es gerne mit mir auf Instagram (Nathalie_mk).

Die Folge von Christian Bischoff findest du hier: https://open.spotify.com/episode/3cqVJkY1OSFXI4qE27LbIJ?si=2jjL1-DASD2o4WxFFkaSjw

Und den Tedx Talk von Lu Anh Cahn findest du hier:https://open.spotify.com/episode/3cqVJkY1OSFXI4qE27LbIJ?si=2jjL1-DASD2o4WxFFkaSjw

001 | Raum für Veränderung - Wie Du herausfindest was Du willst Part 1

„Was will ich eigentlich?“ Wir alle kennen diese Frage und wir alle kennen das Gefühl, an ihr zu verzweifeln. Jeder von uns wünscht sich ein Leben, in dem wir unser volles Potenzial ausschöpfen, unsere Träume leben und vollkommen bei uns ankommen. Aber was machen wir, wenn wir einfach nicht wissen, was wir wollen? Wenn es zu viele Optionen gibt, wir keine Idee haben oder uns einfach nicht entscheiden können? In den kommenden Folgen teile ich 7 Tipps mit Dir, die mir geholfen haben herauszufinden was ich will und die ich immer wieder nutze, wenn ich nicht weiterweiß. Vielleicht helfen Sie auch Dir. In dieser Folge teile ich meinen ersten Tipp mit Dir – Raum für Veränderung zu schaffen. Wie schaffen wir es uns von Glaubenssätzen und limitierenden Umständen freizumachen und einen Safe Space zu kreieren, in dem wir Gedanken zu Ende denken können und Klarheit schaffen? Ich hoffe diese Folge hilft Dir eine Antwort auf genau diese Frage zu finden. Ich freu mich, wenn Du nach der Folge Deine Gedanken mit mir teilst.
Das Buch "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart" von Eckhart Tolle findest du unter https://www.amazon.de/Jetzt-Kraft-Gegenwart-Eckhart-Tolle/dp/3899013018 und sein Video "Settling Into Presence" hier https://www.youtube.com/watch?v=WreEewZGTWI

003 | Warum Deine Ziele Dich nicht glücklich machen - Wie Du herausfindest, was Du willst Part 3

Folge 3 der „Was will ich eigentlich?“-Reihe handelt von meinem absolutem Lieblingstipp. Oft nehmen wir Ziele, To-Do’s oder Must-Haves an und machen sie zu unseren Eigenen, weil sie uns das Gefühl vermitteln, notwendig zu sein. Abitur, eine schöne Figur, ein geregeltes Einkommen, ein bestimmter Kontostand, viele Follower oder ein schickes Auto. Warum aber fühlen wir uns oft nicht so glücklich, wie wir denken, sobald wir diese Dinge in unserem Leben realisiert haben? Diese Folge handelt davon, wie Du Deinen Fokus so setzen kannst, dass die Dinge, die Du in Deinem Leben erschaffst, Dir maximale Freude und Erfüllung bringen können. Lass mich gerne wissen, ob dieser Tipp für Dich hilfreich war und schreib mir auf Instagram (Nathalie_mk). Ich freu mich von Dir zu hören!

002 | Innere Klarheit - Wie Du herausfindest, was Du willst Part 2

Im zweiten Teil der „Was will ich eigentlich?“-Reihe geht es darum, den Raum für Veränderung, den Du Dir geschaffen hast, nun mit Klarheit zu füllen. Tief im Inneren wissen wir alle, was das Beste für uns ist. Leider halten uns logische Fakten, mögliche Risiken oder ein gesellschaftlich vorgegebenes Bild oftmals davon ab, auf die Stimme in uns zu hören, die genau weiß, was das Richtige für uns ist. Damit Du noch besser darin werden kannst, Deine innere Stimme wieder zu hören und ihr zu vertrauen, teile ich in dieser Folge zwei Tipps mit Dir, die mir geholfen haben diese Stimme wieder lauter zu drehen. Ich hoffe sehr, dass sie Dir genau so helfen wie mir. Ich freue mich total von deinen Erfahrungen zu hören! Schreib mir gerne bei Instagram (Nathalie_mk) oder per E-Mail (Info@nathalie-mauckner.de), ob dir die Tipps geholfen haben und was sich seitdem verändert hat.

Das Buch, über das ich in dieser Folge kurz spreche, heißt „Panikattacken und andere Angststörungen loswerden“ und wurde von Klaus Bernhardt geschrieben. Hier findest du es direkt: https://www.amazon.de/Panikattacken-andere-Angstst%C3%B6rungen-loswerden-Hirnforschung/dp/3424201774/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1549210043&sr=8-1&keywords=panikattacken+und+andere+angstst%C3%B6rungen+loswerden

 

001 | Raum für Veränderung - Wie Du herausfindest was Du willst Part 1

„Was will ich eigentlich?“ Wir alle kennen diese Frage und wir alle kennen das Gefühl, an ihr zu verzweifeln. Jeder von uns wünscht sich ein Leben, in dem wir unser volles Potenzial ausschöpfen, unsere Träume leben und vollkommen bei uns ankommen. Aber was machen wir, wenn wir einfach nicht wissen, was wir wollen? Wenn es zu viele Optionen gibt, wir keine Idee haben oder uns einfach nicht entscheiden können? In den kommenden Folgen teile ich 7 Tipps mit Dir, die mir geholfen haben herauszufinden was ich will und die ich immer wieder nutze, wenn ich nicht weiterweiß. Vielleicht helfen Sie auch Dir. In dieser Folge teile ich meinen ersten Tipp mit Dir – Raum für Veränderung zu schaffen. Wie schaffen wir es uns von Glaubenssätzen und limitierenden Umständen freizumachen und einen Safe Space zu kreieren, in dem wir Gedanken zu Ende denken können und Klarheit schaffen? Ich hoffe diese Folge hilft Dir eine Antwort auf genau diese Frage zu finden. Ich freu mich, wenn Du nach der Folge Deine Gedanken mit mir teilst.
Das Buch "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart" von Eckhart Tolle findest du unter https://www.amazon.de/Jetzt-Kraft-Gegenwart-Eckhart-Tolle/dp/3899013018 und sein Video "Settling Into Presence" hier https://www.youtube.com/watch?v=WreEewZGTWI

000 | Mein Herzenswunsch und ich

In dieser ersten Intro Folge von "Rastlos" erfährst Du, wer ich bin, wieso mein Herz für diesen Podcast schlägt und was Dich hier erwarten wird. Indem ich Dir von meinem persönlichen Tiefpunkt erzähle, möchte ich Dir zeigen, dass Du nicht alleine bist, wenn es um das Gefühl geht keine Ruhe in sich selbst zu finden. Ich freue mich, dass Du hier bist!